Schmackofatz: Winterzeit? Himbeerzeit!

By , 29 Oktober, 2017, No Comment

Manchmal muss es quietschbunt und saulecker sein! Glutenfrei war ein weiteres Kriterium, schnell gehen wäre super und damit stand das Rezept schon fast fest für den Cheesecake, der kein Cheesecake aber super lecker, super schnell und super saftig. Noch mehr super? Macht es euch doch selbst, dieses Törtchen, das den Sommer nochmal aufleben lässt, bevor die Herbststürme uns und unsere Sommerbräune gänzlich hinwegfegen!

Himbeer-Cheesecake ohne Boden

Zutaten (für eine Springform)

750g Quark (20 %)
200g Joghurt (3,5 %)
50 g Reismehl
5 Eier
1 Pkg Vanillezucker
3 gehäufte Esslöffel gemahlene Himbeeren
100g Xucker oder Zucker
jeweils 250g Himbeeren und Blaubeeren zur Deko

Zubereitung

(1) Eier mit Rührgerät schaumig schlagen. Dann Joghurt, Öl, Zucker, Vanille, Reismehl und Quark untergeben und gut durchrühren. Die Hälfte der Masse in eine Schüssel geben und mit dem Himbeerpulver verrühren. Den Ofen auf 175° C vorheizen.

(2) Eine Spring- oder Tarteform mit Backpapier auskleiden. Erst 1/2 des hellen Teig einfüllen, dann1/2 des Himbeerteigs in die Mitte geben. Ein weiteres Drittel hellen Teig und ein Drittel Himbeerteig folgen lassen und zum Schluss die restlichen Massen einfüllen.

(3) Den Kuchen auf 175°C für 20 Minuten in den Ofen geben, dann die Hitze auf 150 ° C reduzieren und den Kuchen fertig backen lassen. Nach insgesamt 50 Minuten den Ofen ausstellen und den Kuchen im Ofen langsam auskühlen lassen. Wenn er ganz ausgekühlt ist, geht es in den Kühlschrank und zwar für mindestens 3 Stunden, besser über Nacht. Vor Verzehr mit Himbeeren udn Blaubeeren nach Gusto dekorieren und dann: Habe die Ehre!

 

Related Posts
Leave a Reply