Makronen


Eischnee und Zitronensaft: Brutti ma buoni

19. April 2010
Brutti ma buoni

Nachdem die letzten Kekse optisch zwar super ankamen, aber leider geschmacklich nicht so ganz mithalten konnten, wollte ich dieses Mal beim Geschmack kompromisslos bleiben. Auf die inneren Werte des Feingebäcks setzen, sozusagen. Und was eignet sich für diesen Ansatz besser als  italienische Brutti ma buoni? Niente! “Brutti ma buoni” heißt nämlich nichts anderes als “hässlich, […]