Osternester, so niedlich, dass man sich am liebsten selbst reinkuscheln möchte!

By , 24 März, 2016, No Comment

Kokosmakronen-Nester mit bunten Schokoeiern

Zu alt zum Eiersuchen? Keine Lust auf Müll? Jedes Jahr die gleiche Idee mit den ausgeblasenen, gefärbten Eiern an Forsythien-Strauch? Dann hab ich hier noch eine Osteridee für euch: Kokosmakronennester, ideal für eine Handvoll kleiner Schokoeier!

Schnell gezaubert wie ich es mag, leicht verdaulich und im Falle: wiederauffüllbar :-) So charmant kommen diese Nestchen daher, die sich easy auch mit Kindern backen lassen. Dazu einfach das Familienrezept für Kokosmakronen herkramen und los geht’s! Achso, bei bei Kokosunlust kann man die auch alternativ auch mit Mandel-Blättchen oder Cornflakes machen, ihr wisst schon, diese No-Bake-Klassiker mit Schokolade oder Kuvertüre statt Eiweiss.

In jedem Fall lässt sich die Portion Teig auch gut bereits einige Tage vorher zubereiten und durchbacken, bis zum Osterbrunch einfach in einer Blechdose aufbewahren und vor Nschkatzen schützen. Sonst lieber gleich doppelte Menge backen!

Kokosmakronen-Nester mit bunten Schokoeiern

Zutaten (1 Blech):

100g Kokosraspel / Mandelblättchen / Cornflakes
2 Eiweiß
100 g Zucker

oder: eine Packung Kuvertüre
oder: 180ml Kondensmilch, gezuckert

In jedem Fall: Schokoeier, möglichst klein bzw. je kleiner, je filigraner könnt ihr die Nester formen.  Faustregel: 3 Eier sollten reinpassen!

Zubereitung:

(1) Ofen auf 170° C vorheizen, Blech mit Backpapier belegen und alle Zutaten miteinander vermengen.

(2) Mit zwei grossen Löffeln doppelt Walnussgrosse Häufchen mit ausreichend Abstand aufs Backblech setzen und mit der Löffelrückseite in der Mitte eine Mulde formen.

(3) Für die Schokoversion: Kühlstellen. Für die Makronenversion: Ab in den Ofen und zwar für etwa 20 Minuten. Achtung die Makronen sollten nur ganz leicht anbräunen.

(4) Auskühlen lassen und direkt mit Eiern befüllen oder in einer Blechdose bis zum Einsatz aufbewahren.

 

 

Leave a Reply