Erdbeer-Vanille-Scones mit dunkler Schokolade und Rhabarberkompott

By , 29 Mai, 2011, 9 Comments

Erdbeer-Scones zum Frühstück

Halleluja, Erdbeerzeit! Als ich gestern auf den Markt ging, war von Anfang an klar, mit was ich zurückkäme: Erdbeeren und Rhabarber. Und es war ebenso klar, was es das Wochenende über zu essen gäbe: Erdbeeren und Rhabarber!

Und tatsächlich kam ich gestern glücklich mit je einem Kilo feinst duftendem „Rohstoff“ zurück. Im Kopf bereits Rezepte für Erdbeerkuchen und Whoopie Pies. Als ich jedoch heute morgen aufstand, wurde deutlich, dass ich so lange nicht warten wollte, noch konnte. Überhaupt hatte es schon viel zu lange kein Sonntagsfrühstück mit dampfenden Scones im Bett mehr gegeben!

rot, röter, Erdbeeren

Und so wurde das Rezept auf die vorhandenen Zutaten umgemodelt und – weil Scones ja so ruckzuck gebacken sind – zeitgleich ein Rhabarberkompott mit Holunderblütensirup aufgesetzt. (Wir erinnern uns an den Mandelkuchen mit Holundersirup? Und ob!)

Zutaten für Erdbeer-Vanille-Scones für zwei:
120g Mehl
15g Zucker, weiß
1 Prise Salz
0,5 TL Backpulver
1 Vanillestange, das Mark
20g Butter, kalt
1 Ei
40ml Buttermilch
60g Erdbeeren, in Stücken
40g dunkle Schokolade, die beste

Für das Rhabarberkompott:
800g Rhabarber (3 Stangen)
4 EL Holunderblütensirup, Zucker oder was auch immer zum Süßen preferiert wird
die ausgekratzte Vanilleschote von den Scones

Erdbeer-Scones auf dem Weg in dne Ofen
Zubereitung:
1) Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen und mit der Butter zu einem krümeligen Teig verkneten. Buttermilch, Ei und Vanillemark einkneten und zum Schluss mit Vorsicht Schokolade und Erdbeeren unterheben.

2) Backofen auf 180°C vorheizen, mit 2 Esslöffeln 6 kleine Teighäufchen abstechen auf ein backpapiernes Blech setzen und nach Lust und Laune mit weißem oder braunem Zucker bestreuen. Nun bei 180°C etwa 20 Minuten backen und unwesentlich abkühlen lassen.

3) Den Rhabarber wenn nötig schälen und in 2cm lange Stücke schneiden. Zusammen mit der ausgekratzten Vanilleschote, 4 EL Holunderblütensirup einkochen lassen, für mich darf der Rhabarber noch Biss haben.

4) Die Scones sobald möglich aufschneiden, Rhabarberkompott platzieren und dem Liebsten ans Bett servieren: Happy Sunday!

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche

Und damit sind die fluffigen erdbeerigen Scones mein Beitrag zum Geschenke-Blogevent von Klärchen Kompott. Mein Geschenk wurde allerdings nicht verpackt, sondern geradezu nackend auf einem blanken Holzbrett serviert, daher kann ich auch keine Verpackungstipps geben, außer: Weniger ist manchmal mehr ;)

Erdbeer-Scones mit Rhabarberkompott

Fazit: Eine klasse Kombination, die die kaum süßen, vanilligen Scones mit den Erdbeeren und der herbbitteren Schokolade eingehen. Eigentlich schmecken sie auch so schon hervorragend zu einer Tasse Milchkaffee. Für Leute, die wie wir nicht genug kriegen können, passt ein Löffel warmem Rhabarberkompott aber hervorragend dazu :)

Urteil: 10 von 10

9 Responses {+}
  • nesrin

    Sieht köstlich aus. Grüsse…

  • Mindless

    Wow. Sehen lecker aus :)
    Glaubst du man kann den Teig einfrieren (also ohne Schokolade, das soll man ja nicht…) ? Wäre super für einen schööönen Beginn des Vatertags für mein Väterlein.
    LG

  • Klärchen Kompott

    Allerliebste Anne,
    Du hast es wieder geschafft, mir läuft gerade ein Pfützchen im Mund hin und her. Das passiert mir regelmäßig wenn ich mir Deinen Blog ansehe.
    Ganz lieben Dank für Dein „Geschenk“
    Herzliche Grüße
    Klärchen

  • Anne

    Liebes Klärchen, mit dir macht Schenken Spaß! Freue mich auf weiteres fröhliches Sabbern ;)

  • Anne

    Liebe Mindless, einfrieren würde ich den Teig nicht, dafür geht er viel zu schnell! Das sind ja wenige Minuten …

  • Hesting

    Scones _und_ Erdbeeren in einem! *hinwegschmelz vor Wonne*

  • Anne

    @Hesting, tolle Kombination, gell? Und schön, dich zwischendurch mal wieder zu lesen!

  • Ulli

    wie genial, ich liebe ja rhabarber, und in kombi mit erdbeeren erst recht!! tolle idee!!

  • Kekstesterin

    @Ulli, ich bin gespannt, was du daraus zauberst :)

Leave a Reply