Kategorien
Kekse im Test Kuchen

Mandel-Zitronen-Tarte à la foto e fornelli (Plus: Holunderblütensirup)

P3265075

Mandeln. Zitronenabrieb. Eigelb. Ein großzügiger Schuss Holunderblütensirup. Zutaten, die den Frühling herbeizaubern. Zutaten, die sich bereits in der Vorstellung zu einer vollmundig gelben, lasziv den Boden bedeckenden und die Form ausfüllenden Göttlichkeit zusammen fügen. So sei es, sprach mein Unterbewusstsein beim ersten Anblick der Tarte aux amandes et au citron bei Alex im Blog.

Mandel-Zitronen-Tarte

Und als Katharina alias Valentina sich “was Süßes” zum gemeinsamen Abendbrot wünschte, war klar, was sie aufgetischt bekommen werden würde. Zu diesem Anlass mussten zwar noch ausreichend Mandeln gemahlen, Biozitronen abgerieben und ein würdiger Ersatz für das Orangenwasser gefunden werden, das ich nicht mag und das mir zu schwer für meine Frühlingstartissima schien – das war es aber auch schon.

Für das Orangenwasser fand sich Brandenburger Holunderblütensirup aus Ahrensfelde, aus der rechteckigen wurde eine runde Form ansonsten hielt ich mich an Alex’ Rezept und habe dies mitnichten bereut. Einzig der Teig hätte für meinen Geschmack ruhig noch etwas dünner ausfallen können.

Mandel-Zitronen-Tarte

Wer da nicht mitnascht, ist selbst schuld: Die Zitronensäure schmiegt sich in die süße cremige Mandelmasse, der Holunder zirpt nur ganz ganz leise im Nachgeschmack und das Gelb, ja das Gelb, das strahlt jeden noch so aufmüpfigen Frühlingsschauer zu Boden. Danke Alex!

18 Antworten auf „Mandel-Zitronen-Tarte à la foto e fornelli (Plus: Holunderblütensirup)“

Ach, hätte ich das gewusst, hätte ich dir hausgemachten Holunderblütensirup aus Schleswig-Holstein mitgebracht.

Schönes Rezept und eine weitere Verwendung für den Sirup

Ueberall seh ich leckere Kuchen! Zum Glück gibt es noch kein Probierinternet, sonst würde ich jetzt eine Tonne wiegen. ;-)

Gedankenübertragung – habe gerade überlegt einen Zitronenkuchen mal wieder zu backen. Rose Bakery Rührteig Version. Jetzt kommst Du und ich bin unentschlossen. Sieht herrlich saftig aus. Hätte sogar alles da, sogar homemade holunderblütensirup – bis auf gemahlene Mandeln. Sind nicht essentiell, oder? Die
Mal sehen was wird.

@Ulrike, hätte ich damals schon gewusst, dass ich diese Tarte machen würde … Ehrlich gesagt kam ich auf die Idee mit dem Holunder nur, weil ich die Flasche im Kühlschrank entdeckte.

@zorra :)) Das sagt die Richtige, ich liebäugele schon lange mit deiner Engadiner Nusstorte, deiner Corstata alla Nutella …

Ohhhhh ich habe auch noch Holunderblütensirup im Kühlschrank, das klingt super. Diese Tarte ist mittlerweile bei mir ein Dauerrenner geworden und schmeckt wirklich allen. Das Rezept stammt aus dem wunderbaren vegetarischen Kochbuch “Aus meiner Sonnenküche”.

@missboulette, naja, wie soll ich sagen, die Mandeln sind eigentlich ziemlich zentral :) Aber es lohnt sich: Prädikat sehr saftig!

@lisa, schön, dass du dich verführen lässt!

@Alex, wunderbar trifft es ziemlich gut: einfach aber doch raffiniert, aromatisch aber alles andere als penetrant, nur eine sanfte Säure und nicht zu schwer!

Ja, habe ich direkt im Anschluss auch gesehen :-( Man sollte vielleicht den Links folgen, bevor man Fragen stellt ;-)
Und – es wurde an dem Abend nur ein Rührteigkuchen. Aber Dein Tipp wird auch noch befolgt.

Danke für die gute Idee!!! Bin schon seit zwei Wochen auf der Suche nach einem tollen Kuchenrezept, dass den Frühling noch ein wenig herauskitzelt. Das passt PERFEKT! ich liebe Holunder…

Aber erstmal gibts Ostern Möhrenmuffins :D

LG aus dem Erzgebirge,
Kathrin

Ach @missboulette, ich würde sagen, das unterstreicht einfach deine kommunikative Ader ;)

@Kathrin, sag bitte gerne Bescheid, wenn dir noch andere feine Holunderrezepte begegnen. Schöne Ostern, dir!

Gab es am Sonntag für einen Besuch der Family und später dann auch für eine Freundin – alle waren hin und weg! Falls jemand das Original mit Orangenblütenwasser ausprobieren möchte, das bekommt man in der Apotheke. Holunderblütensirup habe ich bei Rewe in der Nähe der Fruchtsäfte gefunden.

Den Punkt mit dem Teig einstechen hatte ich vergessen, deshalb war nach 15 Minuten eine riesige Blase auf der Füllung – ließ sich durch Anstechen aber wieder reparieren :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.