Kekse versüßten Berlins ersten Blogslam

By , 21 September, 2010, 5 Comments

Circus Bookazine #1 Fashion

Eine tiefe Sehnsucht fast eines jeden Bloggers besteht darin, gedruckt zu werden. Für einige Fashion-Blogger wurde dieser Traum dank des Herznote-Verlags in Darmstadt Wirklichkeit: Er veröffentlichte in liebevoller Kleinstarbeit das 345 Seiten schweres Circus Bookazine #1 Fashion. Zur Release-Party wurde im Vice Versa-Showroom in Berlin ein Blogslam ausgerufen, bei dem sich sechs Blogger der Beurteilung einer Jury stellen durften. Als Hauptgewinn lockte ein Ipod Nano von schaulaufen.net , außerdem bekam jeder Lesende einen der wunderhübschen Kekse aus dem Hause Olivia, denn…

Circus Bookazine Blogslam

Denn der Kekstester durfte an diesem besonderen Abend nicht nur die zahlreich erschienen Zuhörer zum Kekstesten ermuntern, sondern auch die mutigen Vorleser mit den hübschesten Exemplaren aus dem Repertoire beglücken. Drei meiner liebsten Berliner Keksmanufakture hatte ich um Hilfe gebeten, den Modebloggern und -bloggerinnen und ihren Fans die Vielfältigkeit und Qualität von Keksen näher zu bringen. Ich stieß allseits auf offene Münder Ohren. Mit dabei waren:

Circus Bookazine Blogslam mit Keks-Test

Da es mir aber genauso um’s Rezepte ausprobieren, verfeinern und nicht zuletzt um’s Backen an sich geht, hatte ich auch zwei Sorten selbst gebackener Kekse mit dabei:

  • die bewährten Weinkringel von Foto e Fornelli, dieses Mal ohne Sesam, dafür mit Lakritzpulver
  • kompromisslose amerikanische Peanutbutter Swirl Brownies (Rezept kommt gleich), man nannte sie „Snickers“-Brownies

Ich kann gar nicht sagen, welche der Kekse am besten ankamen. Falls einer der Gäste hier mitliest, bitte ich um Feedback! Am schnellsten weg waren die Brownies, am meisten bewundert wurden wohl die Jolis.

Vor, zwischen und nach dem Blogslam blieb ausreichend Zeit  zum Knabbern und Kennenlernen, zum Staunen und Biertrinken. Nicht nur weil ich dabei so oft danach gefragt wurde, aber auch, hier das von Fake Ginger inspirierte Rezept für die „Snickers“-Brownies:
(reicht für eine Backform à 20×25 cm)

Zutaten:

* 75g Butter
* 100g tiefschwarze Schokolade (min 75%)
* 100g dunke Schokolade (min 60%)
* 80g Ciobar oder weitere 100g dunkle Schokolade
* 3 Eier
* 220g Zucker
* 110g Mehl, weißes
* 170g Butter
* 80g Puderzucker
* 270g Erdnussbutter, crunchige
* 1 Prise Salz

Circus Bookazine und Kekse

Zubereitung:

(1) Schokolade grob zerkleinern und mit der Butter und auf kleiner Flamme schmelzen und abkühlen lassen.
(2) Eier, Zucker, Salz, schaumig schlagen, bis die Masse fast weiß erscheint, dann das Mehl und den Ciobar untergeben. Die Masse nicht zu sehr rühren, sondern zügig in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform geben.
(3) Backofen auf 180°C vorheizen. Alle übrigen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen, so dass eine homogene Masse entsteht. Diese auf die Schokoladenmasse verteilen und mit einer Gabel „swirlen“, um einen oberflächlichen Marmoreffekt zu erhalten.
(4) Im Backofen 40-45 Minuten backen, in der Form etwa 15 Minuten abkühlen lassen und dann bereits in Quadrate oder Rauten schneiden. Wartet man mit dem Zerschneiden, bis es kalt wird, gibt es unschöne Bruchkanten.

Tipp: Möglichst erst gar nicht anfangen mit dem Probieren, der Teig schmeckt in alles Stadien verflucht lecker, erst recht die fertigen Brownies. Daher: Außer Sichtweite aufbewahren! Klappt übrigens luftdicht verschlossen theoretisch bis zu einer Woche, eingefroren bis zu 3 Monaten.

Ein herzliches Dankeschön an die Veranstalter und die Keksmanufakteure für diese schöne Möglichkeit, meine Keksliebe zu teilen! Herzlichen Glückwunsch an den verdienten Slamsieger und TKKG-Fan Blogonade und ganz stylish auch der Slam aus Publikumssicht.

5 Responses {+}
  • Melli

    Ich liebe die Kekse, sie sehen bestimmt genauso lecker aus wie sie schmecken. Die muss ich auch mal ausprobieren.

  • Lukas

    Ich kann bestätigen, dass mein Schokokeks-Schneemann von Olivia nicht nur zum Anbeißen aussah, sondern auch sehr schokoladig-lecker schmeckte! Danke noch mal dafür! Finde deine Blog-Idee immer noch sehr witzig, wir sollten uns unbedingt mal auf ein Interview mit Keksen treffen…

  • Kekstesterin

    @Melli, du meinst die Snickers-Brownies?

    @Lukas, das freut mich und das keksige Interview machen wir auf jeden Fall!

  • Gebackene Architektur: Berliner Stadtplätzchen laden zum Sight-Eating - KeksTester

    […] ihr Archibäckerinnen? Nein? Constanze Lohbecks Stadtplätzchen hatte ich letzte Woche beim Blog Slam mit im Repertoire. Aber erst als ich mich heute nochmals intensiver mit den liebevollen Details […]

  • 1. Advent: Chocolate Crackles - KeksTester

    […] Kekse an die Kollegen verschenkt zu haben, erwartet mich zu Hause ein kleines Kekswunder: Herznoten-Bengel Florian muss meine spontane Keksnot gespürt haben. Er hat gebacken und mir einen kleinen Berg […]

Leave a Reply