Kategorien
Kunst am Keks

Gesucht: Süße Adventskalender, die Lust auf Weihnachten machen

Ritter Sport-Adventskalender

Mit Ankunft des Ritter Sport-Adventskalender stellte sich mir die Frage nach dem ultimativen Schokoladen-Adventskalender. Der von Milka? Die helvetische Variante von Lindt & Sprüngli? Die nordische Version aus dem Hause Hachez?Adventskalender haben für mich eine lebenslange Tradition. Keinen Advent möchte ich ohne verbringen und meine Liebsten können sich oft über selbst gemachte, originell verpackte und mit Liebe und und dezidiert auf den Empfänger zugeschnittenem Kleinkram gefüllte 24 Päckchen freuen. Dieses Jahr aber war für all das keine Zeit und so stand ich mit der Frage nach einer kaufbaren Alternative Ende November im Berliner Einkaufsgetümmel.

Die erste Idee: ein keksiger Adventskalender! Kaum aufgekommen, starb diese Idee allerdings schon bei der ersten Internetrecherche. Prädikat: Not available.  Warum eigentlich nicht?

Die zweite Idee: feine Schokolade, originell, weder kitschig noch gewöhnlich. Auch hier: Fehlanzeige!

Also doch wieder selber basteln? Was sind eure Alternativen? Kennt ihr empfehlenswerte süße Kalender, die auch einen erwachsenen Menschen mit Sinn für Ästhetik und feine Aromen beglücken können?

Und da jetzt eh alles zu spät ist: Welche Online-Kalender außer dem obligatorischen kulinarischen Adventskalender im Hause Zorra könnt ihr mir ans adventskalendersüchtige Herz legen?

9 Antworten auf „Gesucht: Süße Adventskalender, die Lust auf Weihnachten machen“

Leider keinen. Ich kann mich aber noch erinnern, dass ich als Kind oft einen hatte bei dem die Schoggi ungeniessbar war. Ich habe mich trotzdem gefreut jeden Tag ein Türchen zu öffnen. ;-)

@zorra, ach je! Ich hatte als Kind nie Schokoladenweihnachtskalender – das scheinbar traumatische Los eines Diabetikerkindes in den frühen 80ern. :)

@missboulette, der Galler-kalender ist ja super, den merke ich mir vor, danke!

@anne: ich hatte auch nur einen halben ohne Schoki ohne Diabetikerinnenhintergrund! Meine Schwester durfte die andere Hälfte öffnen, jedes Jahr dieselben Bilder… Und seitdem ich “groß” bin, habe ich auch nicht jedes Jahr einen… meistens erwischt mich die Adventszeit vollkommen überraschend…

Ich mich auch! Wollen wir mal überlegen, was wir machen wollen?
Täte den Teig für “weiße Lebkuchen” schon mal vorbereiten, der muss ja ein paar Tage kühl stehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.