Mohn oder Schokolade? Fenchel? Salami? Die Kekswerkstatt backt Kekse nach Gusto!

By , 8 Juli, 2011, 3 Comments

Kekse aus der Kekswerkstatt - dahingegoßen

Immer wieder lese ich von Menschen, die ungern backen! Aus Angst vor dem Misslingen zumeist. Das ist aus meiner Sicht zwar ziemlich unverständlich :), aber diese Menschen gibt es und – ihnen sollte geholfen werden.Denn aus Angst – oder Zeitmangel – auf selbstgebackene Kekse zu verzichten is no good. Das dachte sich auch Sebastian Reza und inspiriert von myMüsli und Chocri gründete er die Kekswerkstatt. Die backt die Kekse nach den Zutatenwünschen der Kunden, verpackt sie in luftdicht verschließbare Packpapiertüten und schickt sie innerhalb einer Woche ans Krümelmonster zu.

Kekse aus der Kekswerkstatt - verpackt

Der Shop ist noch nicht der schickste, aber die Auswahl an Zutaten ist bereits riesig. Ich mit meinem Mohnfetisch kreierte spontan „Vollmohnmilch“-Cookies mit Mohn, Erdnüssen und – das ist hier auf der Packung falsch angegeben – natürlich weißer Schokolade. Ich habe es nicht bereut. Die Kekslein kommen mit abgerundeten Ecken daher und ebenso schmecken sie: buttersatt, nicht zu süß und eben mal mit Erdnüssen statt zumeist Mandeln oder Haselnüssen.

Aber auch an die Nicht-Süßen hat Sebastian Reza gedacht und stellt in der Kekswerkstatt auch einen herzhaften Teig und passende Zutaten wie getrocknete Tomaten, Käse und Kräuter zur Verfügung. Ich wurde etwas übermütig und entschied mich für eine Kombination aus Salami und Fenchel – bisher habe ich mich allerdings noch nicht getraut, die Kekse auch zu probieren:

Kekse mit Salami und Fenchel

Fazit: Kann man gut machen, wenn man nicht selbst backen will. Ich backe natürlich lieber weiterhin selbst. Die Mürbteig-Kekse kommen in 300g-Packungen, sind ab Lieferung etwa 2 Wochen haltbar und sehenausreichend selbst gebacken aus um sie als solche auszugeben ;)

Preis: 300g = 20 Kekse für 5,95 EUR

Keksdealer: www.kekswerkstatt.de

Urteil: ausbaufähige 7,5 von 10

3 Responses {+}
  • missboulette

    Du, ich fühle mich ertappt. Gehöre noch zu denen, die Kekse backen mit Vorweihnachtszeit assoziieren, obwohl einige deiner Kreationen auf meiner Liste sind. Hoffe auf Besserung.

    Und bei deinem vorletzten Post musste ich gleich an „Das Herz von Jenin“ denken. Was man nur machen könnte…

  • Uli

    Super, da fühle ich mich doch gleich in meiner Annahme bestätigt, dass das maßschneidern von Produkten im Internet sich auf viele andere Dinge ausdehnen wird. Für Schokolade gibt es schon mindestens 3 Firmen, eine hat jetzt auch Eis im Angebot. Und Kekse finde ich auch ein tolle Idee. Schokoladen-Kekse für mich, bitte. Gerne die bekannten Schoko-Cookies aber warum nicht mal was ganz Neues probieren? Hauptsache, Schokolade ist drin. ;-)

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Die Mutter aller außergewöhlichen Schokoladen-Zutaten: Leckeres radioaktives Radium. Mmmmhhhh….

  • Anne

    @missboulette, ich gestehe bei hochsommerlichen Temperaturen auch mehr nach Eis denn nach Keksen Ausschau zu halten!
    „Das Herz von Jenin“ habe ich immer noch nicht gesehen, danke für’s dran erinnern!

Leave a Reply