Kategorien
Besondere Kekse Glutenfrei Individualisten Kekse im Test Müsli-Kekse Schokolade

Winterfrühstück: Porridge-Cookies mit Kakaonibs, Kaffee & Sonnenlicht von SAID

Porridge Cookies mit Kaffee und Said

Kekse zum Frühstück, hat am Mittelmeer Tradition, hierzulande findet man zur Zeit eher Brei: Hirsebrei, Getreidebrei, Overnight Oats mit und ohne Gewürze, Obst oder Schokolade. Warum nicht beides zu einem einzigartigen Genuss verschmelzen, dachte ich mir, und schritt heute morgen, kaum aus dem Bett, zur Tat.

Porridge-Cookies sollte es geben, nicht zu süß, passend zum morgendlichen Kaffee und glutenfrei, weil mir das besser bekommt. Kaum eine Stunde später saß ich am Tisch im Wintersonnenlicht mit einem heißen Kaffee und noch ofenwarmen Cookies, gönnte mir drei Gedichte und drei Kekse auf einmal! Jetzt am Abend, während ich diese Zeilen schreibe, kann ich sagen, es wurde einer von den guten Tagen. Ein sehr guter sogar und sollte das an den Keksen liegen, was ich nicht ausschließen mag und ihr die nachbacken wollt, was ich nicht verhindern sondern begünstigen möchte – hier gibt es das Rezept:

Zutaten für 3 Bleche
300 g Müsli / Porridge Mischung eurer Wahl (bei mir das grossartige Seedheart Cahsew Cacao
50 g Mandelmehl / gemahlene Mandeln
50g Kokosflocken, die guten aus dem Asialaden
50g Rohrzucker
150g Bio-Butter, zimmerwarm
2 Bio-Eier

Zubereitung
(1) Ofen auf 200°C vorheizen. Eier und Zucker schaumig schlagen. Dann Porridge, Kokosflocken und Butter untergeben und auch die Hälfte des Zuckers. Gut vermengen.
(2) Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig mit den Fingern und einem Esslöffel walnussgroße Kugeln formen und mit gut Abstand aufs Blech legen, mit dem Löffel leicht platt drücken.
(3) Den restlichen Zucker über die Kekse streuen, ins Rohr schieben und etwa 10 Minuten durchbacken, bis die Kekse leicht braun werden. Kaffee kochen.

Tipp: Man kann die Kekslein sofort geniessen oder auch auskühlen lassen, um in den Genuss des keksüblichen unwiderstehlichen Crunches zu kommen. Nachmittags dann. Mit Gedichten zur Hand, von SAID zum Beispiel.
Pro-Tipp: Man kann könnte die Kekse auch mit Lieblingsmenschen teilen. Nächstesmal, versprochen!

Kategorien
Herzhaftes Gebäck

Karelische Piroggen mit traditioneller Eibutter (Karjalan Piirakka ja munavoi)

Karelische Piroggen (Karjalan Piirakka) mit Eibutter

Zorra ruft zur Fülle in Hülle auf und mir fallen sogleich viele, viele Cookies ein, die lecker gefüllt daherkommen. Hoffentlich schaffe ich es auch noch, bis zum15. September ein besonders leckeres Rezept in dieser Richtung zu verbloggen. Heute aber ist  – im Zuge der ob des einziehenden Herbstes hiermit ausgerufenen skandinavischen Wochen – erst einmal ein Familenrezept dran: Karelische Piroggen! In Finnland heißen sie Piirakka und sind mit Eibutter bestrichen ein Frühstücks-Leckerli.

Kategorien
Berlin

Mein Lieblingsbäcker hier im Kiez: Die Backanstalt Berlin.

Fruchtbrötchen

Vor einigen Wochen hatte ich in Valentinas Kochbuch versprochen, euch meinen Lieblingsbäcker vorzustellen. Der, der Macadamiabrötchen backt und Walnussbrötchen. Pecannuss-, Mandel- und Pistazienbrötchen. Nun, was ihr hier seht, ist ein Fruchtbrötchen jener Backanstalt: reichlich saftige Himbeeren in lockerem, zart-süßen Hefeteig. Wer fragt da noch nach Butter, Käse, Marmelade?

Das Selber-Backen haben Christian und Michael von der Backanstalt vor 5 Jahren mit Mohn- und Sesambrötchen begonnen. Brötchen, die ihren Namen zurecht tragen, denn der Mohn befindet sich auch auf der Unterseite.  Und dann waren sie auf den Geschmack von selbstgemachten Brötchen gekommen und erfanden ein leckeres Brötchen nach dem anderen, in der Reihenfolge wie die Zutaten ihren Weg kreuzten. Walnuss? Das muss doch lecker mit Vollkornteig schmecken.  Goldhafer? Lass uns daraus ein Brötchen machen. Getrocknete Pflaumen? Rein in den Teig!

Brötchen aus der Backanstalt

Wochenends haben sie heute etwa 50 Brötchensorten im Angebot. Unter der Woche sind es noch 30, dafür sind viele davon dann lecker belegt und es gibt auch einige Brotsorten mehr. Im Bild oben übrigens u.a. ein handdekoriertes Wellness-, ein Vollkorn-Krustie, ein Feigen- und ein Cranberrybrötchen. Aber auch mit Hirse, Grünkern, und vor allem Dinkel wird hier in mannigfachen Variationen gebacken.

Und wenn das Brötchen Müslibrötchen heißt, dann wiegt es nicht nur bestimmt 250g, dann ist es auch randvoll mit Rosinen, Haferflocken und Co. Heißt es Pecannussbrötchen, dann finden sich darin und darauf reichlich ganze (!) Nüsse. Gemeinsam ist ihnen neben dem guten Geschmack, dem großzügigen Anteil der namengebenden Zutaten, dem unschlagbaren Preis und der Frische auch eine Haltbarkeit von mehreren Tagen!

Sortiment der Backanstalt

Um die 1400 Brötchen gehen an einem gewöhnlichen Samstag über den Ladentisch, und wen wundert es, nur etwa 200 davon sind normale Schrippen, die aber natürlich auch vorhanden sind. Und auch wenn das Sortiment bereits mehr als reichhaltig ist, planen die Beiden bereits die nächsten Sorten und experimentieren für den Sommer schon mit Zucchini,  Karotten und Herbes de Provence.

Ganz besonders freut mich persönlich ja, dass sie auch ihr süßes Angebot erweitern wollen. Bislang gibt es schon je 1-2 leckere Kuchen, Muffins und Cookies im Angebot, und da Christian auch Konditor ist, lohnt es sich ganz bestimmt, die Expansion dieses Bereiches im Auge zu behalten. Aber das bedeutet in meinem Falle ja auch keine besondere Anstrengung, stehe ich doch sowieso fast jede Woche vor den Regalen und überlege, welches Brötchen es diesen Sonntag auf den Frühstückstisch schafft!

Christian und Michael (Backanstalt) Michael und Christian mit Feigen- und Mandelbrötchen von der

Backanstalt Berlin
Schivelbeinerstr. 48
10439 Berlin

Mo-Fr: 05:30 – 17 Uhr
Sa-So: 06:30 – 13 Uhr